Allgemeine Reisebedingungen

(ARB 1992) und Ergänzende Bestimmungen zu den anerkannten ARB 1992

Mit uns abgeschlossene Reiseverträge unterliegen den Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) in Anpassung an die Novelle zum Konsumentenschutzgesetz, BGBl. 247/93 und an das Gewährleistungsrechts Änderungs- Gesetz, BGBI. I Nr. 48/2001 sowie unseren ergänzenden Bestimmungen zu den von uns anerkannten ARB 1992.

A. Anmeldung/Buchung Folgender Teil der ARB 1992 wird nicht anerkannt:
„Der Reisevertrag kommt zwischen dem Buchenden und dem Veranstalter zustande, wenn Übereinstimmung über die wesentlichen Vertragsbestandteile (Preis, Leistung, Termin) besteht. Dadurch ergeben sich Rechte und Pflichten für den Kunden“.
Anstelle dieser Bestimmung gilt folgende Regelung:
„Der Reisevertrag kommt zu dem Zeitpunkt zustande, zu welchem Ihre Anmeldung von uns schriftlich bestätigt wird. Bei Buchung ist eine Anzahlung nur von 10 % des gesamten Reisepreises zu leisten, Die Restzahlung muss bei Abholung der Reiseunterlagen, spätestens aber 20 Tage vor Beginn der ersten bestätigten Leistung, bei uns eingelangt sein, damit ein zeitgemäßer Versand erfolgen kann.

B. Linienflüge und Zusatzleistungen
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Linienflüge und am Urlaubsort angebotene Fremdleistungen (z.B. Ausflüge im Zielgebiet) vom Veranstalter nur vermittelt werden. Es besteht daher nur eine Haftung als Vermittler im Umfang des Teils A der ARB 1992.

C. Erstattungen
Leistungen, die vom Kunden bestellt, aber nicht in Anspruch genommen wurden, werden wie ein Rücktritt mit Stornogebühr behandelt.

D. Gewährleistung/Haftung
Unbeschadet der gesetzlichen Informationspflichten sind die Kunden für die Einhaltung aller gesetzlichen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, und Gesundheitsbestimmungen und für die Vollständigkeit ihrer Reisedokumente selbst verantwortlich. Für Ausländer, Staatenlose und Doppelstaatsbürger gelten besondere Bestimmungen. Wenden Sie sich in allen Fällen bei Bedarf an die zuständige Botschaft. Alle Kosten und Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften gehen zu Lasten des Buchenden. Ausdrücklich ausgeschlossen ist eine Haftung bei erheblichen Beeinträchtigungen wie z.B. Witterungs- und Umwelteinflüsse, Naturereignisse, -katastrophen, Streiks und ähnliches, die weder von uns noch von den Leistungsträgern verursacht wurden oder beseitigt werden können.

E. Reiseänderungen / Umbuchungen
Werden von Ihnen nach Buchung Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, der Unterkunft oder Beförderungsart vorgenommen, wird zu den entstandenen Unkosten eine Umbuchungsgebühr von € 30,- pro Person, maximal jedoch € 60,- pro Buchung verrechnet.
Besondere Bedingungen bei Linienflügen: nach Ticketausstellung verrechnen wir neben den von der Fluggesellschaft verrechneten Kosten Storno- oder Umbuchungsgebühren von 10 % des Ticketpreises.


F. Änderungs- / Stornobedingungen

  bis 35 Tage
vor Abreise
34 bis16 Tage
vor Abreise
15 bis 3 Tage
vor Abreise
danach
Hotels 25%* 25% 50% 100%
Citypackages  25% 50% 75% 100%
Wohnmobile 25% 40% 85% 100%
Fähren 50% 50% 100% 100%
Mietwagen 25% 50% 75% 100%
Mietwagenreisen Alaska/Yukon 60% 100% 100% 100%
Mietwagenreisen USA/Kanada 25% 50% 75% 100%
Aktiv- und Erlebnisreisen  25% 40% 60% 100%
Pauschalreisen 25% 40% 80% 100%

* aber mindestens € 30.-

Kreuzfahrten: werden von uns vermittelt. Es gelten die Bedingungen und Gebühren der jeweiligen Reederei. Es kann bei Leistungen zu obig genannten Storno- und Änderungsgebühren Ausnahmen geben, die den Reisenden bei Bestätigung detailliert mitgeteilt werden.

G. Rügepflicht des Reisenden
Wenn gebuchte Leistungen während der Reise bemängelt werden, ist der Reisende verpflichtet, seine Beschwerde vor Ort bei der Agentur bzw. beim Leistungsträger vorzubringen, um Abhilfe zu ermöglichen.

H. Gewährleistung / Haftung
Unsere Kunden sind für die Einhaltung aller geltenden Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, Flughafen- und Gesundheitsbestimmungen und für die Vollständigkeit ihrer Reisedokumente selbst verantwortlich. Alle Kosten und Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Ihren Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach Buchung geändert werden sollten. Für Ausländer, Staatenlose und Doppelstaatsbürger gelten besondere Bestimmungen. Wenden Sie sich in allen Fällen bei Bedarf an Ihr Reisebüro oder die jeweiligen Vertretungsbehörden. Es empfiehlt sich, mögliche Ansprüche unverzüglich nach Rückkehr von der Reise geltend zu machen, da mit zunehmender Verzögerung mit Beweisschwierigkeiten zu rechnen ist.

I. Serviceentgelte
Bei allen Buchungen/Reisebestätigung fällt eine pauschale Bearbeitungsgebühr von € 60,– an

J. Preisänderungen
a) Vor Vertragsabschluss
Wir behalten uns vor, bis zu Vertragsabschluss Änderungen, die sich zum Beispiel aus gestiegenen Kosten, Gebühren und insbesondere Treibstoffzuschläge ergeben, vorzunehmen.

b) Nach Vertragsabschluss
Eine Reisepreiserhöhung ist in dem Umfang möglich, wie sich durch die Preisänderung der Leistungsträger die Erhöhung auf den Reisepreis bei Vertragsabschlusses auswirkt. Der Reisepreis kann sich in dem Verhältnis erhöhen, in dem sich die jeweilige Kostenposition erhöht, an die die Preiserhöhung geknüpft ist.

Erhöhen sich z.B. die bei Abschluss des Reisevertrages angeführten Beförderungskosten, Treibstoffkosteno.ä., so hat der Reiseveranstalter das Recht, diese Zusatzkosten den Kunden zusätzlich in Rechnung zu stellen. Alle bestellten werden zu aktuellen Tageskursen in Rechnung gestellt. Der Veranstalter behält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von seinem Willen abhängig sind, zu erhöhen, sofern der Reisetermin mehr als zwei Monate nach dem Vertragsabschluss liegt. Derartige Gründe sind z.B. die für diesen Katalog angewandten Wechselkurse.

K. Sonstiges
Ausdrücklich empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und einer Rückreiseversicherung im Falle einer Erkrankung/Unfalles im Zielland.

Gesundheitshinweis
Über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxe Maßnahmen sollten sich Reisende rechtzeitig informieren; ggf. ärztlicher Rat zu Thrombose- und anderen Gesundheitsrisiken sollte eingeholt werden. Es wird hier auf die Fachkenntnisse der Gesundheitsämter, Tropenmediziner und reisemedizinisch erfahrener Ärzte verwiesen.

Reisedokumente
Bitte beachten Sie, dass von vielen Staaten ein maschinenlesbarer Reisepass verlangt wird. Darüber hinaus muss der Reisepass bis zur geplanten Ausreise hinaus gültig sein, in manchen Fällen muss der Reisepass mindestens 6 Monate über die geplante Ausreise hinaus gültig sein und/oder mindestens noch 2 komplett freie Seiten in der Sektion „Visa“ zur Verfügung haben.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz des Reiseveranstalters.

  Buchberggasse 34; 3400 Klosterneuburg; Österreich   +43 2243 / 25994   office@canadareisen.at / office@amerikareisen.at