Pennsylvania: Tierische Weihnachten im Elmwood Park Zoo

Pennsylvania: Tierische Weihnachten im Elmwood Park Zoo 
 
Unser Last-Minute-Tipp für alle, die noch kurzfristig einen Trip in die Countryside of Philadelphia planen: Auch in diesem Jahr findet im Elmwood Park Zoo in Norristown das Abendevent „Wild Lights“ statt. An ausgesuchten Terminen zwischen dem 22. November 2019 und 5. Januar 2020 erleuchten Millionen von Lichtern den Zoo in seiner ganzen Pracht – außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten. Festlich dekorierte Weihnachtsbäume, Lichterglanz im Rainbow Runway, eine große Videoshow und natürlich ein Besuch in Santas Weihnachtswerkstatt mit Fotomöglichkeit komplettieren den Spaziergang durch die winterliche Wunderwelt.Auch kulinarisch können sich große und kleine Besucher hier verwöhnen lassen, so gehört beispielsweise mit Taphouse 23 eine lokale Brauerei zu den Sponsoren des Events, die hier ihre Kreationen anbieten. Auch unabhängig von der Wild Lights Veranstaltung ist der Zoo im Winter einen Besuch wert. Zum Beispiel wird hier in den Wintermonaten die Bison Experience geboten. Jeden Tag können Besucher hier beim Füttern der größten Landsäugetiere der USA helfen. Ein unvergessliches Erlebnis! 
 
Quelle: Fremdenverkehrsbüro Philadelphia & The Countryside of Philadelphia 18.12.19

Pennsylvania: Was gibt es Schöneres? Gemütlicher Bummel durch die Main Streets

Pennsylvania: Was gibt es Schöneres? Gemütlicher Bummel durch die Main Streets 
 
Die malerischen Main Streets in den kleinen Städtchen der Countryside of Philadelphia laden mit baumgesäumten Straßen, ansprechenden Schaufenstern, Geschäften und Galerien zu einem entspannten Besuch ein. 
Zum Beispiel das charmante Zentrum von Ambler, das eine Vielzahl regionaler Geschäfte und Betriebe aufweist. Ein Highlight ist der Farmer’s Market, der von Mai bis Oktober immer samstags stattfindet. Die historische Innenstadt von Skippack Village bietet neben einem vielfältigen Einkaufsangebot einen abwechslungsreichen Veranstaltungskalender für jeden Geschmack, die den Shopping-Trip abrunden. Der Ausflug in das historisch-charmante Städtchen Narberth, wo man das eine oder andere typische Souvenir erstehen kann, lohnt sich eigentlich das ganze Jahr über, besonders schön ist es allerdings in der Vorweihnachtszeit, wenn hier das Narberth Dickens Festival stattfindet und sich die gesamte Innenstadt in das London der 1840er Jahre verwandelt, um die Läuterung von Geizhals Ebenezer Scrooge in Dickens’ berühmtem Roman zu zelebrieren. In West Chester lockt die Main Street mit Geschäften und Boutiquen, in denen man alles erstehen kann, von Kleidung und Schmuck über Kunstgegenstände und Geschenke bis hin zu regionalen Speisen und Getränken. Zum Mittag- oder Abendessen bietet sich eines der zahlreichen Restaurants und Pubs an, wo es gerne auch mal spezielle Angebote zur Happy Hour gibt – am besten einfach mal nachfragen. Samstags ist der Besuch des Artisan Exchange ein echtes Highlight. Auf diesem Markt werden lokale Köstlichkeiten angeboten, bei denen Bio-Produkte und Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen. Auch Kennett Square lädt zu einem Bummel durch die Straßen ein. Neben bezaubernden Shops, Galerien und Boutiquen macht das Städtchen seinem Namen als „Mushroom Capital of the World“ alle Ehre, hier gibt es alles rund um das Thema Pilze zu kaufen.   
 
Quelle: Fremdenverkehrsbüro Philadelphia & The Countryside of Philadelphia 18.12.19

Florida: Condé Nast Traveler Readers´ Choice Awards: Naples und Marco Island dreimal dabei

Florida: Condé Nast Traveler Readers´ Choice Awards: Naples und Marco Island dreimal dabei

Was ein Lieblingshotel ausmacht? Dazu gehört mehr als die Zimmergröße, als alle Ausstattung. Es ist die Kokospalme vor der Tür, der grandiose Blick aus dem Fenster, das Licht, die Luft - das, was absolut unaustauschbar ist: die Lage. Gleich drei Hotels aus der Liste der gerade von den Lesern des US-Reisemagazin Condé Nast Traveler mit begehrten Awards ausgezeichneten Lieblingshotels liegen perfekt: in Naples, das LaPlaya Beach & Golf Resort und das Edgewater Beach Hotel oder auf Marco Island das JW Marriott Marco Island Beach Resort – auf Floridas Sonnenseite an der Paradise Coast. Viele Leser haben für diese Häuser abgestimmt, weil sie beste Erinnerungen haben und immer wieder hierher zurückkehren. Dabei hätten sie so viel Auswahl: all die anderen Hotels, die Pensionen, Privatunterkünfte, die Appartements und Ferienhäuser in Naples und auf Marco Island – und sogar anderswo. Für jedes Budget gibt es hier etwas, jedes Quartier hat seine Fans – oft mit Palmen in Sichtweite. Und dem Meer vor der Tür. Was für ein Glück!

Quelle: Marco Islands & Everglades CVB 18.12.19

Florida: Naples hoch zu Rad

Florida: Naples hoch zu Rad

Die Segways stehen noch regungslos neben dem „Segway of Naples“ Hauptquartier, um die Ecke vom kleinen Hafenviertel „Tin City“. Sicherheitseinweisung, Helm, Übungsfahrt auf dem Parkplatz - here we go! Zum Leben erweckt, das Gefährt auf zwei Rädern und voller Neugier in Balance die Fahrer, bereit für den Streifzug durch Naples. Wir folgen, einer nach dem anderen dem großgewachsenen Guide Nick auf der 11th Street gen Süden. Zum Glück sind die Straßen in Naples ruhig und wenig befahren, sobald man den Dreh raushat, macht es Spaß mit dem Tempo des Segways zu spielen. Langsam führt der Weg durch Downtown Naples dem Crayton Cove, dort winkt Nick seinem Lieblingsrestaurant „The Dock at Crayton Cove“. Hier gibt es die besten Margeritas der Stadt, verrät er mit einem Augenzwinkern. Vorbei an den mondänen Villen und satt grünen Kokospalmen führt uns Nick entlang der 12th Avenue, die am Pier endet. Fotospot-Deluxe! Den Naples Pier gibt es schon seit 1888 und es ist der beliebteste Ort hier, um sich in den Sonnenuntergang zu träumen. Spazierend geht es über den knapp 300 Meter langen Pier, das Wasser ist ganz ruhig und hier und da stehen die Angler und schauen hoffnungsvoll über den Rand. Was für ein Blick! Am liebsten würden wir direkt ins Meer springen, aber das muss bis später warten, denn es geht weiter mit dem letzten Teil der Tour, zum ältesten Banyan-Baum von Naples, der mit seinen großen Baumstämmen die halbe Straße einnimmt, durch kleine Gassen mit pastellfarbenen Häusern. Nick führt uns parallel zur 5th Avenue South, „der Flaniermeile“ in Naples mit vielen kleinen gemütlichen Cafés und Restaurants. Im Vorüberziehen schmieden wir Pläne für die weiteren happy days im gemütlichen Naples. Regungslos wie die Segways nach unserer Tour werden wir ganz sicher nicht sein, dafür gibt es viel zu viel zu genießen.

Quelle: Marco Islands & Everglades CVB 18.12.19
  Buchberggasse 34; 3400 Klosterneuburg; Österreich   +43 2243 / 25994   office@canadareisen.at / office@amerikareisen.at