Kansas: Lucas - 436 Einwohnen, fünf Museen

Kansas: Lucas - 436 Einwohner, fünf Museen

Das Dörfchen Lucas an der Staatsstrasse Nr. 18 im nördlichen Kansas gelegen, ist ein Juwel für alle, die das Ungewöhnliche lieben. Die fünf Grassroots-Art-Museen und Galerien sind ein Mekka für Liebhaber der einfachen Volkskunst; herausragend im doppelten Sinne des Wortes ist der „Garden of Eden“ mit lebensgroßen Betonstatuen von Adam und Eva. Ein Bericht in USA Today, der großen amerikanischen Tageszeitung, brachte am 14. Februar eine Zusammenstellung der „Most Romantic Spots“, in der auch Lucas in der Lesergunst eine hervorragende Bewertung erzielte.

Das Grassroots-Arts Center umfasst unter anderem einen Gebäudekomplex aus dem Jahr 1897 an der Main Street. Der Besitzer hatte vor gut 20 Jahren die Idee, alles das zu sammeln und zu Kunst zu verarbeiten, was andere Leute als Müll und unbrauchbar bezeichnen würden. Einer seiner Mit-Künstler ist Jim Dickerman, der aus Schrott, Maschinenteilen, Motoren, Fahrrädern, Knochen, Treibholz, Geweihen und allen denk- und undenkbaren Dingen magische Kreaturen schafft.

Alle jene Menschen, die immer alles aufheben müssen, finden hier eine wirklich überzeugende Rechtfertigung für ihre vermeintliche Verhaltensstörung!

Ebenso ausgefallen ist die „World’s Largest Collection of the World’s Smallest Versions of the World’s Largest Things.“ Man muss diesen Satz schon zweimal lesen, um zu seinem Aha-Erlebnis zu kommen. Lucas bietet in der Tat mehr Sehenswürdigkeiten als Einwohner – und die sind auch ausnehmend freundliche Zeitgenossen.

Mehr zu den etwas anderen Attraktionen von Lucas kann man nachlesen unter www.lucaskansas.com und www.WorldsLargestThings.com.

Quelle: Kansas und Oklahoma Information Service

Kansas: Sinfonie in der Prairie

Kansas: Sinfonie in der Prairie

Für Freunde klassischer Musik und einmaliger Naturerlebnisse ist der 10. Juni diesen Jahres ein Kreuz im Kalender wert. Der Tallgrass Prairie Nationalpark in Kansas wird an diesem Tag die Kulisse für ein wohl einzigartiges Freiluftkonzert abgeben. Inmitten der hügeligen Landschaft der Flint Hills wird das Kansas City Symphony Orchestra, unterstützt von einem 100-köpfigen Chor, das sinfonische Werk „Grasslands: Prairie Voices“ aufführen. Komponist Eugene Friesen stammt aus Kansas, ebenso wie der Dirigent Thimothy Hankewich.

Das Tallgrass Prairie National Preserve ist ein Teil des einzigartigen Ökosystems, das früher den größten Teil des Mittleren Westens der USA bedeckt hat. Die Aufführung findet in Strong City, 20 Minuten westlich von Emporia, statt.

Der Aufführungsort ist ein natürliches Amphitheater mitten in der unberührten Prairielandschaft. Die Besucher erreichen den Ort nach einem kurzen Spaziergang oder per Shuttlebus. Picknick-Decken und Verpflegung können mitgebracht werden, ab 16.00 Uhr öffnet der Getränkeausschank, Konzertbeginn ist um 18.00 Uhr. Kopfbedeckung und/oder Sonnenschirm sind empfehlenswert, die Temperaturen sind in der Regel hochsommerlich. Als kostenlose Zugabe erwartet die Besucher nach dem Konzert ein Sonnenuntergang in der Prairie, der in aller Regel atemberaubend schön ist.

Quelle: Kansas und Oklahoma Information Service

Denver/Colorado: Alle Veranstaltungen online

Denver/Colorado: Alle Veranstaltungen online

Unter dem Namen Denver 365 www.denver.org/events/ zeigt das Denver Metro Convention & Visitor Bureau eine breite Palette an Veranstaltungen innerhalb eines Jahres. Unter den Kategorien Musik, Theater, Museum, Sport, Festivals, Familie, Tanz, Film & Literatur, Wissenschaft & Natur und Geschichte finden sich alle Veranstaltungen, die jeden Aufenthalt in Denver bereichern.

Quelle: Denver Metro Convention & Visitor Bureau

Denver/Colorado: Das Denver Art Museum zeigt Werke aus dem Louvre

Denver/Colorado: Das Denver Art Museum zeigt Werke aus dem Louvre

Vom 6.Oktober 2007 bis 6.Januar 2008 zeigt das Denver Art Museum die Ausstellung Artisans & King: Selected Treasures from the Louvre. Die Ausstellung mit Gemälden, Antiquitäten, Skulpturen und Zeichnungen aus der Zeit Ludwig XIV, XV und XVI ist die erste internationale Ausstellung, die im neuen Frederic C. Hamilton Gebäude im Denver Art Museum präsentiert wird.

Quelle: Denver Metro Convention & Visitor Bureau
  Buchberggasse 34; 3400 Klosterneuburg; Österreich   +43 2243 / 25994   office@canadareisen.at / office@amerikareisen.at