Delta Air Lines startet ab Wien nach Atlanta

Delta Air Lines startet ab Wien nach Atlanta

Delta Air Lines hat am 22.Mai als einzige US Fluglinie den non-stop Flugverkehr zwischen Wien Schwechat und Atlanta Hartsfield-Jackson aufgenommen. Gail Grimmett VP Revenue Delta Air Lines beim festlichen Empfang im historischen Schloss Belvedere in Wien „wir freuen uns, unser globales Streckennetz weiter ausbauen zu können“. Die 5 Flüge pro Woche mit Boeing 767/300er bieten Platz für 214 Economy und 36 Businessclass Passagiere. Delta Airlines ist die einzige Fluglinie, die inneramerikanisch alle 50 US Bundesstaaten anfliegt. Somit steht Geschäftsleuten und Urlaubern eine neue Verbindung zur Verfügung.

Quelle: amerikareisen.at

Wyoming: Neuer Delta Flug nach Jackson/Yellowstone NP ab Atlanta

Wyoming: Neuer Delta Flug nach Jackson/Yellowstone NP ab Atlanta

Die 3 Gatewaystädte der Rocky Mountain International Region - Denver, Salt Lake City oder auch die „Zwillingsstädte-“ Minneapolis/St. Paul/Bloomington bieten mit ihren internationalen Flughäfen eine tolle Anbindung zu den Sehenswürdigkeiten in den vier RMI Staaten. Delta Airlines hat nun seine Verbindungen in die RMI Region erweitert und bietet bis Ende September 2007 3-mal wöchentlich einen 757 nonstop Flug von Atlanta, Georgia nach Jackson, Wyoming. Die zeitliche Lage der Flüge – Ankunft in Jackson am Abend – Abflug am Morgen – ist ideal für eine reibungslose Anbindung an Direktflüge zwischen Atlanta und dem Europäischen Kontinent beziehungsweise Deutschland, Österreich (Nonstop-Flug von Wien nach Atlanta!) und der Schweiz.

Quelle: Rocky Mountain International

Montana: Der Glacier National Park macht mobil

Montana: Der Glacier National Park macht mobil

Um den lebhaften Besucherandrang noch besser gerecht werden zu können, werde pünktlich zum Beginn der Sommersaison im Glacier National Park eine nagelneue Flotte von 30 Shuttlefahrzeugen zur Verfügung stehen, angeschafft in Kooperation des National Park Service und des Montana Department of Transportation. Die acht Busse für bis zu 23 Passagiere und die 22 Kleinbusse für bis zu 12 Passagiere sollen während der Sommermonate (1. Juli bis Labor Day) vornehmlich auf der Going to the Sun Road als kostenfreies Shuttlesystem eingesetzt werden. Da es sich hierbei um ein reine Transportmittel handelt, werden diese neuen Fahrzeuge in keinerlei Konkurrenz stehen zu den seit langem bestehenden und beliebten informativen Touren von Sun Tours und Glacier Park, Inc.

Quelle: Rocky Mountain International

Wyoming: Die Rückkehr der gelben Busse im Yellowstone NP

Wyoming: Die Rückkehr der gelben Busse im Yellowstone NP

Ein Hauch Nostalgie aus längst vergangenen Tagen kehrt zurück in den Yellowstone National Park. Ab diesem Sommer haben Besucher wieder die Gelegenheit, sich mit den klassischen gelben Tourbussen durch den Park fahren zu lassen. Die Busse im britischen Taxi-Gelb mit den schwarzen Zierleisten stammen noch aus der Zeit von 1936-1938 – einer Zeit, als das heutige Touristen-Mekka Yellowstone National Park noch in den Kinderschuhen steckte. Ab den 1950er Jahren wurden die Busse dann nach und nach durch modernere Fahrzeuge ersetzt und waren seither außerhalb des Parks im Einsatz, etwa als Filmrequisiten, Museumsstücke oder Hotel Shuttles. Xanterra Parks & Resorts hat nun mit viel Mühe und Aufwand acht dieser nostalgischen Busse durch aufwändige Restauration dem Komfort und der Technik des 21. Jahrhunderts anpassen lassen und in den Park zurück geholt. Sie bieten Platz für 14 Passagiere, und wie damals verfügen sie über ein komplett aufrollbares Planenverdeck für ein spektakuläres Open Air Erlebnis während der Fahrt. Nach „Homecoming“-Feierlichkeiten in Livingston, Montana, und Cody, Wyoming am 1. Juni werden die Busse ab dem 4. Juni offiziell im Einsatz sein auf Touren von und nach Mammoth Hot Springs, Grand Canyon of the Yellowstone und die Gegend um Old Faithful.

Quelle: Rocky Mountain International
  Buchberggasse 34; 3400 Klosterneuburg; Österreich   +43 2243 / 25994   office@canadareisen.at / office@amerikareisen.at