Manitoba: Churchill, Eisbären & Wandmalerei

Manitoba: Churchill, Eisbären & Wandmalerei 

Gemeinsam mit dem Fremdenverkehrsamt von Manitoba bringt die PangeaSeed Foundation 15 internationale Künstler nach Churchill. Mit dem Projekt  „Sea Walls: Artists for Ocean“ wird die Eisbären-Hauptstadt der Welt mit grandiosen Wandmalereien verschönert und gleichzeitig den Weltmeeren eine Stimme verliehen.
Die gefeierte Künstlerin Kal Barteski aus Winnipeg, Manitoba, ist Kuratorin des Projekts und hat 16 Künstler eingeladen, während des 10-tägigen Aufenthaltes in Churchill 16 Wandmalereien zu gestalten.
Obwohl im Mai durch verheerende Regenfälle die Bahnverbindung nach Churchill für unbestimmte Zeit eingestellt werden musste, wurde das Projekt im Juni nicht abgesagt. Auch wenn die Herausforderungen enorm waren, den gesamten Künstlerbedarf nach Churchill zu bringen, gelang es durch die tatkräftige Unterstützung der Bevölkerung, das Projekt zu verwirklichen.
In den Wandmalereien werden die Geschichte der Provinz und deren Öko-Systeme Tundra, Taiga und nördlicher Nadelwald sowie das arktische Meer dargestellt.
Kal Barteski, Gründerin von Polar Bear Fund und berühmt für ihre Eisbärengemälde, sagt: „Die Eisbären sind direkt betroffen von der Erderwärmung, weil das Eis, ihr natürlicher Lebensraum, immer mehr schmilzt. Aufgrund dieses Lebensraumes werden Eisbären auch als Meeressäugetiere betrachtet. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit Sea Walls so wichtig. Wir wollen so Aufmerksamkeit für das Problem durch unsere Kunst erzielen“.
 
Quelle: ChrisD Winnipeg News 24.06.17
  Buchberggasse 34; 3400 Klosterneuburg; Österreich   +43 2243 / 25994   office@canadareisen.at / office@amerikareisen.at